HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN VON Speditionen

Welche Unternehmen dürfen sich auf MilkScout als Spedition registrieren?

Alle Speditionsunternehmen, die auf den Transport von flüssigen Lebensmitteln spezialisiert sind.

Wie werden Transportaufträge vermittelt?

Molkereien können Transportaufträge einstellen. Speditionen können dann innerhalb von 2 Stunden kostenfrei Angebote abgeben. In dem Transportangebot sind alle relevanten Informationen (Abholort, Zielort, Rohstoff, Menge, Reinigungsinformationen, etc.) enthalten. Nach 2 Stunden erfolgt eine Benachrichtigung per E-Mail, ob das Angebot erworben wurde oder nicht. Erst daraufhin erfolgt ein Austausch der Kontaktinformationen.


Was kostet MilkScout für Speditionen?

Die Registrierung und Nutzung ist kostenfrei. Das Bieten auf Transportaufträge ist mit keinerlei Kosten verbunden. Erst bei dem erfolgreichen Erwerb eines Auftrags wird eine geringe Vermittlungsgebühr berechnet.


Zahlungsmöglichkeiten

Am Monatsende bekommen Sie von MilkScout eine Rechnung über die von MilkScout vermittelten Aufträge. Im Moment akzeptieren wir nur Zahlungen per Banküberweisung. Sollten Sie eine andere Zahlungsmethode bevorzugen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Wer ist Auftraggeber für den Transport?

MilkScout ist nur als Vermittler tätig. Die Rechnungsstellung erfolgt an die Molkerei.